Home


Herzlich willkommen auf der Seite von Audioprodukt!

Mein Name ist Dirk Fellhauer und ich freue mich, wenn ich etwas für Sie tun kann. Lassen Sie uns sprechen!

Neben meiner beruflichen Laufbahn als Marketing Manager habe ich mehr als 30 Jahre Erfahrung im Audiobereich sammeln können, die ich Ihnen in Form von Audioproduktionen, Radio- und Werbespots, individuellen Einzelproduktionen, Hörbuch-produktionen und Vertonungen von E-Learnings gerne weitergebe.

… und so klingt meine Stimme: 

 

Alle Beiträge
März 29, 2024Im Zuge der Renovierung der Webseite habe ich ein paar neue Hörbeispiele zur Verfügung gestellt. Die Sammlung wächst stetig, also hören Sie gerne wieder vorbei!   Diverse Videos / Trailer / Teaser und Leseproben finden Sie hier: [...] Weiterlesen...
März 28, 2024Dramaturgische Ausgestaltung und Anlage von Figuren bei Hörbüchern Wenn sich die Produktion um ein Hörbuch handelt, müssen in der Regel verschiedene Charaktäre angelegt werden, deren Eigenschaften und “Rollen” in der Geschichte durch die Stimme wiedererkennbar dargestellt werden. Die hierfür notwendigen schauspielerischen Leistungen und Planungen werden in der Preisgestaltung berücksichtigt. Sofern möglich, bevorzuge ich den direkten Kontakt mit dem Autor um dessen Vorstellungen über die Figuren adaptieren zu können. Eine eigene Interpretation und Einordnung der Charaktäre ist selbstverständlich ebenso möglich. Vor Produktionsbeginn werden alle Figuren, deren phonetischer Charakter und allgemeine Sprechweise besprochen und von beiden Seiten “abgesegnet”. Dies ist übrigens ein sehr sensibler und wichtiger Schritt in der Planung einer Hörbuchproduktion, die auf verschiedenen Charaktären aufbaut. Ähnlich wie beim Lesen, entstehen beim Hören eines Hörbuches die Bilder im Kopf des Publikums. Um dieses “Kopfkino” am angenehmsten … (bei Gruselgeschichten auch gerne mal unangenehm), zu gestalten, gehe ich grundsätzlich so vor, dass ich möglichst genau in die “Rolle” der Figur schlüpfe. Hierfür sind weitere Informationen, wie bspw. die fiktive Lebensgeschichte und -umstände der Figur, das Alter, Lebensereignisse, etc. von Bedeutung. Je mehr Informationen vorliegen, desto besser kann die Stimme darauf modelliert und moduliert werden. Das klingt kompliziert und “seltsam” ? Kein Bange, ich kann Sie beruhigen. Man muss weder schizophren, noch einer sonstwie mental zu definierender Krankheit anheim gefallen sein ;-). Es ist zwar immer eine besondere Herausforderung, als Einzelsprecher für mehrere und teilweise völlig unterschiedliche Figuren verantwortlich , dann auch noch direkt hintereinander, (was ein heftige “Umschalterei” im Gehirn verursacht ), aber es macht auch immer sehr viel Spaß, selbst zu erleben, wie eine Figur und die Geschichte lebendig wird. Im Gegensatz zu einem Hörspiel, bei dem mehrere Sprecher jeweils für eine Rolle gebucht werden, bleibt es bei einem Hörbuch EINEM Sprecher überlassen, die Figuren auszugestalten. Hierfür wird ein Sprecher mit einem schauspielerischen Background und -talent gebraucht. Auf meiner Seite mit Hörbeispielen können Sie sich selbst ein “Bild” machen, ob ich für Ihr Projekt geeignet bin. [...] Weiterlesen...
März 28, 2024Von MP3 bis WAV: Alle gängigen Audioformate auf einen Blick Audioformate legen den Aufbau der Datei fest, in der digitale Audiodaten gespeichert werden. Generell gibt es zwei Varianten: unkomprimierte Audioformate, die sämtliche Audiodaten enthalten, und komprimierte Audioformate, die Speicherplatz sparen. Bei den komprimierten Audioformaten gibt es wieder zwei Varianten. Nicht alle komprimierten Audioformate entfernen Audiodaten, bei manchen werden sie nur platzsparender verpackt. Entsprechend lassen sich die komprimierten Audioformate in verlustfreie und verlustbehaftete unterteilen. Alle komprimierten Audioformate haben gemeinsam, dass sie den Aufbau der ursprünglichen Audiodatei verändern. Sie verwenden einen Encoder, der die Original-Audiodaten in das neue, komprimierte Dateiformat verpackt, sowie einen Decoder, der die verpackten und eventuell ausgedünnten Audiodaten nachher wieder zusammensetzt, so dass sie vom Betriebssystem gelesen und abgespielt werden können. Beides zusammen – Encoder und Decoder – nennt man auch Codec. AAC: bedeutet “Advanced Audio Coding” und gilt als Nachfolger von MP3. AAC komprimiert effizienter als MP3, d.h. die Dateien werden bei gleicher Qualität kleiner. Allerdings können nicht alle Abspielgeräte AAC-Dateien abspielen. AIFF: “Audio Interchanged File Format“. Dieses Audioformat wurde von der Firma Apple entwickelt und ist das unkomprimierte Standardformat auf dem Mac-Computer. Es entspricht etwa dem WAV-Format in der PC-Welt von Microsoft. CDA: Diese Dateien werden bei Audio-CD-Tracks angezeigt. CDA bedeutet “Compact Disc Audio“. CDA-Dateien enthalten keine Audiodaten, sondern sind lediglich Sprungmarker zum Datenstrom auf der CD. Der Datenstrom muss erst in eine WAV-Datei umgewandelt werden, bevor er vom Computer gelesen oder bearbeitet werden kann. Dieses Verfahren nennt man Grabbing oder auch Ripping. FLAC: Der Free Lossless Audio Codec, kurz FLAC, ist ein frei verfügbares, verlustfreies komprimiertes Audioformat. Verlustfrei bedeutet, dass keine Signalanteile herausgenommen werden und die Soundqualität immer genauso hoch ist wie bei den unkomprimierten Formaten. MP3: ist die Abkürzung für “MPEG (1 oder 2) Audio Layer 3” und immer noch das bekannteste und wichtigste komprimierte Audioformat. MP3 wird von fast allen Abspielgeräten unterstützt und ist daher für Computer, Smartphones, Netzwerk-Streaming oder portable Player gleichermaßen geeignet. Das wichtigste Prinzip: Bei MP3 werden nur die hörbaren Signalanteile verwendet und alle überflüssigen Daten herausgefiltert . MP4/M4A: Bei diesen Dateien kommt MPEG-4, ein Verfahren zur Video- und Audiodatenkompression, zum Einsatz. Die Audiodaten werden mit dem ALAC-Codec verlustfrei komprimiert, ähnlich wie bei FLAC. Bei einer reinen Audiodatei bekommen diese Dateien statt “MP4” oft auch die Endung “M4A”, wobei das “A” für “Audio” steht. OGG: ist die Dateiendung des Audioformats “Ogg Vorbis“. Dieses komprimierte Audioformat hat sehr ähnliche Eigenschaften wie MP3. OGG ist “Open Source”, d.h. die OGG-Komprimierung ist kostenlos und frei verfügbar. Der Nachteil: Nicht alle Abspielgeräte können OGG-Dateien abspielen oder die Metadaten zu Song, Interpret usw. anzeigen. PCM: Puls-Code-Modulation. PCM-Dateien enthalten nur die digitalisierten Messungen des analogen Signals. Um solche Rohdaten am Computer verarbeiten zu können, werden sie in sogenannte Containerformate wie WAV oder AIFF eingebettet. WAV: Wave-Datei, das Standardformat auf dem Windows-PC für unkomprimiertes Audio. Der Name “Wave” bezieht sich auf die Wellenform, mit der das Audiosignal dargestelt wird. WMA: steht für “Windows Media Audio” und ist ein von Microsoft entwickeltes komprimiertes Audioformat. WMA basiert wie OGG auf demselben Prinzip wie MP3. WMA ist auf allen Windows-Computern direkt verfügbar, wird aber von vielen Abspielgeräten nicht unterstützt. Quelle: https://www.magix.com/at/musik-bearbeiten/audioformate/   [...] Weiterlesen...
März 26, 2024Die Welt der Podcasts: Podcasts haben in den letzten Jahren eine regelrechte Renaissance erlebt und sind zu einem festen Bestandteil des digitalen Unterhaltungs- und Informationsangebots geworden. Diese Audioformate bieten eine Fülle von Vorteilen, die sie zu einem beliebten Medium für Unterhaltung, Bildung und Marketing machen. Ein Podcast ermöglicht es, Inhalte auf eine persönliche und authentische Weise zu präsentieren. Durch die Stimme des Hosts entsteht eine direkte Verbindung zum Publikum, die es ermöglicht, komplexe Themen auf eine zugängliche und unterhaltsame Weise zu vermitteln. Diese Intimität und Nähe macht Podcasts zu einem besonders wirkungsvollen Medium für die Kommunikation von Markenbotschaften und die Förderung von Produkten und Dienstleistungen. Darüber hinaus bieten Podcasts eine einzigartige Möglichkeit, eine treue Fangemeinde aufzubauen. Die regelmäßige Veröffentlichung von Folgen schafft eine kontinuierliche Bindung zum Publikum und ermöglicht es Unternehmen, eine Community von engagierten Zuhörern aufzubauen, die ihre Marke unterstützen und verbreiten. Ein weiterer Vorteil von Podcasts ist ihre Vielseitigkeit. Sie können zu verschiedenen Themen und in verschiedenen Formaten produziert werden, von Interviews und Diskussionen bis hin zu Geschichten und Audiobüchern. Diese Vielfalt ermöglicht es Unternehmen, Inhalte zu produzieren, die genau auf die Interessen und Bedürfnisse ihrer Zielgruppe zugeschnitten sind. Perfektes Audiomarketing Im Marketingbereich können Podcasts auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Sie können als Plattform für die Präsentation von Expertenwissen dienen, um das Fachwissen eines Unternehmens zu demonstrieren, oder zu vermitteln und seine Glaubwürdigkeit in einem bestimmten Bereich zu stärken. Darüber hinaus können Podcasts dazu genutzt werden, neue Produkte und Dienstleistungen vorzustellen, Kundenfeedback einzuholen und Beziehungen zu Influencern und Meinungsführern aufzubauen. Die Beliebtheit von Podcasts bei vielen Menschen lässt sich auf verschiedene Faktoren zurückführen. Zum einen bieten sie eine Möglichkeit, sich nebenbei zu informieren oder zu unterhalten, sei es während des Pendelns, beim Sport oder beim Hausputz. Zum anderen ermöglichen sie es, Inhalte auf individuelle Bedürfnisse und Interessen zuzuschneiden, da Zuhörer aus einer Vielzahl von Themen und Formaten wählen können. In einer Welt, die immer stärker von digitalen Medien geprägt ist, bieten Podcasts eine einzigartige Möglichkeit, Geschichten zu erzählen, Informationen zu vermitteln und Beziehungen zu Kunden aufzubauen. Ihre Intimität, Vielseitigkeit und Flexibilität machen sie zu einem unverzichtbaren Medium für Unternehmen, die ihre Markenbekanntheit steigern, ihre Kundenbindung stärken und ihre Zielgruppe auf innovative Weise ansprechen möchten. [...] Weiterlesen...
März 26, 2024Hörbücher sind nicht nur für die Unterhaltung gedacht. Sie können auch als leistungsstarkes Marketinginstrument eingesetzt werden. Durch die Produktion von Hörbüchern können Unternehmen ihre Reichweite erweitern und ihre Zielgruppe auf eine neue und fesselnde Weise ansprechen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Hörbücher als Marketinginstrument genutzt werden können: Markenbildung und -sichtbarkeit: Indem Unternehmen ihre eigenen Hörbücher produzieren, können sie ihre Markenbekanntheit steigern und ihr Fachwissen in einem bestimmten Bereich demonstrieren. Ein gut produziertes Hörbuch kann die Glaubwürdigkeit einer Marke stärken und ihr dabei helfen, sich als Experte auf ihrem Gebiet zu etablieren. Kundenbindung: Durch das Angebot von kostenlosen oder vergünstigten Hörbüchern als Teil von Kundenbindungsprogrammen können Unternehmen die Loyalität ihrer Kunden stärken und diese dazu ermutigen, immer wieder auf ihre Produkte oder Dienstleistungen zurückzugreifen. Inhaltsmarketing: Hörbücher bieten eine einzigartige Möglichkeit, Inhalte zu präsentieren und komplexe Themen auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise zu erklären. Unternehmen können Hörbücher nutzen, um ihre Zielgruppe über relevante Themen zu informieren und dabei gleichzeitig ihre Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Virales Marketing: Ein mitreißendes Hörbuch kann schnell viral werden und sich durch Mundpropaganda verbreiten. Durch die Produktion von Hörbüchern, die zum Teilen und Weiterempfehlen anregen, können Unternehmen ihre Reichweite exponentiell steigern und neue Kunden gewinnen. [...] Weiterlesen...
März 24, 2024Die Evolution des Lernens: Professionell vertonte E-Learnings In einer zunehmend digitalisierten Welt, in der Zeit ein knappes Gut ist und die Nachfrage nach flexiblen Lernmöglichkeiten ständig steigt, erleben professionell vertonte E-Learnings einen regelrechten Aufschwung. Diese innovative Art der Informationsvermittlung vereint Text, Bild, Video und Sprache zu einer ganzheitlichen Lernerfahrung und setzt sich als bevorzugte Methode zur Wissensvermittlung in Unternehmen, Bildungseinrichtungen und darüber hinaus immer mehr durch. E-Learnings bieten eine Vielzahl von Vorteilen, die herkömmliche Lernmethoden überflügeln. Durch die Integration von professionell vertonter Sprache werden komplexe Themen lebendig und zugänglich gemacht. Die Kombination aus Text, Bild und Sprache ermöglicht es den Lernenden, Informationen auf mehreren Ebenen zu erfassen und zu verarbeiten, was zu einer effektiveren Wissensaufnahme und -speicherung führt. Darüber hinaus stellen E-Learnings eine Form des Wissens-Entertainments dar, die Lerninhalte auf eine unterhaltsame und ansprechende Weise präsentiert. Die Verwendung von Animationen, Grafiken und interaktiven Elementen trägt dazu bei, die Aufmerksamkeit der Lernenden zu fesseln und sie aktiv in den Lernprozess einzubeziehen. Dies führt zu einer höheren Motivation und einem nachhaltigeren Lernerfolg im Vergleich zu traditionellen Lernmethoden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Flexibilität, die E-Learnings bieten. Lernende können jederzeit und überall auf die Inhalte zugreifen, was es ermöglicht, Lernzeiten individuell anzupassen und den Lernprozess in den eigenen Alltag zu integrieren. Dies ist besonders in einer Welt, die von Flexibilität und Mobilität geprägt ist, von unschätzbarem Wert. Angesichts dieser Vorteile ist es nicht verwunderlich, dass professionell vertonte E-Learnings immer beliebter werden und sich als bevorzugte Lernmethode etablieren. Ihre Fähigkeit, komplexe Themen verständlich zu vermitteln, kombiniert mit der Möglichkeit, Lerninhalte auf unterhaltsame und flexible Weise zu präsentieren, macht sie zu einer unverzichtbaren Ressource für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Lernende aller Art.   [...] Weiterlesen...
März 24, 2024Der erste Teaser zum geplanten Hörbuch “STROM”. [...] Weiterlesen...
März 24, 2024Welches Equipment benötige ich? Welche Audiosoftware und welches Schnittprogramm soll ich nutzen? Im Dschungel der Möglichkeiten gibt es nur wenige Punkte, die Sie beachten sollten, aber viele Fallstricke, die es zu vermeiden gilt. Ich helfe Ihnen dabei, das richtige Setting für Sie zusammen zu stellen. Angefangen bei einem geeigneten PC, oder Apple Computer, über das Mikrofon und eine geeignete Software, bis hin zur Verbesserung der Raumakkustik: es gibt im Netz eine Vielzahl an Tipps und Tricks und Kaufentscheidung. In dieser Rubrik stelle ich Ihnen nach und nach die meiner Meinung nach sinnvollsten Sets nach dem jeweiligen Anwendungsgebiet zusammen.   [...] Weiterlesen...
März 24, 2024Sie möchten Ihren eigenen Podcast erstellen? Das ist kein Hexenwerk und auch ohne riesige Investitionen machbar – wenn Sie es richtig planen und beginnen. Sei es für Ihre Firma als Marketinginstrument mit starker Reichweite, ein privater Podcast, oder eine zeitlich begrenzte Serie: Ich helfe Ihnen dabei, Ihr Podcast-Projekt zu starten und zu entwicklen. Anhand Ihrer geplanten Ziele berate ich Sie bei der Auswahl und Gestaltung eines Themenkataloges, der benötigten Technik und Software bis zur Anbindung an die aktuellen Podcast-Plattformen wie Apple Podcast, Spotify, Google etc. Ich nehme Sie an die Hand und gebe Ihnen die Tipps und Unterstützung, die ich im Laufe meiner Jahre als Podcaster und den damit verbundenen technische Herausforderungen gewonnen habe. Wenn Sie alles lieber selbst in die Hand nehmen wollen, habe ich nachfolgend eine Empfehlung für Sie: Kompletter Leitfaden für Neulinge und bereits erfahrene Podcaster Einen sehr guten Leitfaden habe ich beim Podcast-Hoster Podigee gefunden. Er wird kostenlos zur Verfügung gestellt und bietet in einem 10-Punkte – Plan eine solide und fundierte Rund-Um – Informationsbasis über die Themen: Planung Ausrüstung Aufnahmen Optimierung Distribution auf Podcast-Plattformen Marketing / Promotion Hier geht es zum Leitfaden von Podigee (externer Link) Als Podcast-Hoster möchte Podigee natürlich Neukunden gewinnen, die Ihre Services buchen. Ob das am Anfang schon notwendig ist, bleibt jedem selbst überlassen. (Ich mache hier übrigens keine Werbung). Langfristig kann es durchaus Sinn machen, seine Podcasts auf einem gemieteten und spezialisierten Server unterzubringen, und die Auswertungen und Statistiken für Marketingzwecke zu nutzen. Zu Anfang empfehle ich allerdings, einen eigenen Webspace zu betreiben, und die Anbindung an Podcast-Dienste wie Google, Spotify etc. selbst zu erledigen. Das ist kein Hexenwerk und man bekommt ein gutes Gespür dafür, wie die Technik funktioniert, die sich im Hintergrund abspielt.   [...] Weiterlesen...
März 24, 2024Wie kann ich das Hörererlebnis für mein Publikum verbessern? Insbesondere bei E-Learnings gibt es viele Möglichkeiten, die Inhalte noch interessanter zu gestalten. Das können kleine Soundeffekte oder Betonung sein, die wichtige Passagen einprägsamer machen. Kleine musikalische Versatzstücke, die das Gehörte in verschiedene Kategorien einteilen und andere Methoden des Sounddesigns, die für Aufmerksamkeit sorgen. Bildlich gesprochen: kleine Besonderheiten sind wie Textmarker und Highlighter, die das gesprochene Wort in wahrsten Sinne des Wortes unterstreichen und einprägsamer gestalten. Ich helfe Ihnen dabei, diese Marker und Bausteine in Ihre Produktionen einzubauen und dafür zu sorgen, dass sie Ihre Zielgruppe nachhaltiger erreichen und die Informationsvermittlung noch einprägsamer zu gestalten. Dadurch erreichen Sie eine nachhaltigere Erinnerung der Inhalte und heben Ihre E-Learning auf ein höheres Qualitäts- und Professionalitätslevel.   [...] Weiterlesen...
März 24, 2024Hörbücher: Mehr als nur Geschichten In einer Welt, die sich ständig weiterentwickelt und immer mehr von Schnelligkeit und Multitasking geprägt ist, gewinnen Hörbücher zunehmend an Bedeutung. Sie bieten nicht nur eine bequeme Möglichkeit, Geschichten zu genießen, sondern auch eine Fülle von Vorteilen, die sie zu einem unverzichtbaren Begleiter in unserem hektischen Alltag machen. Ein Hörbuch ermöglicht es, eine Geschichte zu erleben, ohne dabei gebunden zu sein. Ob beim Pendeln zur Arbeit, während des Workouts oder einfach nur beim Entspannen zu Hause – Hörbücher bieten Flexibilität und ermöglichen es den Zuhörern, sich in die Welt der Erzählung zu vertiefen, während sie gleichzeitig andere Aufgaben erledigen. Diese Vielseitigkeit macht sie zu einem wertvollen Zeitvertreib für Menschen jeden Alters und Lebensstils. [...] Weiterlesen...
März 24, 2024Was wäre wenn… sich die Erde gegen uns wendet? Eine dystopische Vision dessen, was passieren könnte, wenn sich unser Planet gegen uns wendet. Gottseidank nur eine Utopie. Bis jetzt. [...] Weiterlesen...